Categories
2015 Elektronik Ensemble Konzert Vokal

CERCLE

Grafik: Atelier Olschinsky
Montag 30. November 2015 • 19.30 Uhr

Die „cercle – konzertreihe für neue musik“ ist eine von Gernot
Schedlberger und Lukas Haselböck gegründete Veranstaltungsreihe, die sich als nach allen Seiten hin offene Plattform für Uraufführungen neuer Musik versteht.

RUPRECHTSKIRCHE WIEN
1010 Wien, Ruprechtsplatz 1
Interpret_innen:

Ensemble Arcantus . Vokalensemble
IngrunFussenegger . Leitung
Alfred Melichar . Akkordeon
Wolfgang Musil . Elektronik

Programm:

Dieter Kaufmann: eindimensional op. 159A (2015; Uraufführung)
Veronika Mayer: Neues Werk (2015; Uraufführung)
Reinhold Schinwald: Neues Werk (2015; Uraufführung)
Thomas Daniel Schlee: Sonetto LXI (nach Francesco Petrarca) für Vokalensemble (2013)
Willi Spuller: 18.10.92 (2008) für Vokalensemble

Eine Veranstaltung der cercle – konzertreihe für neue musik in Kooperation mit der ÖGZM.


Categories
2015 Konzert Solo

CELLO RECITAL

Grafik: Atelier Olschinsky
Samstag 29. November 2015 • 15.00 Uhr

Der Wiener Cellist Wofgang Panhofer zählt zu jenen Musikern, die sich nicht nur um die Klassiker, sondern auch um die Musikschaffenden der Gegenwart verdient gemacht haben. In diesem Sinne beauftragt Panhofer regelmäßig junge KomponistInnen mit Neuschöpfungen für Violoncello solo, und er stellt deren Werke auch im Zuge seiner internationalen Tourneen vor.

PALAIS MERAN, FLORENTINERSAAL
8010 Graz, Leonhartstraße 15
Interpret_innen:

Wolfgang Panhofer . Violoncello

Programm:

Georg Aranyi-Aschner: Sonate für Violoncello
Dario Cebic: Impressions (2015)
Gerhard Präsent: A Rayas (2001/02)
Christoph Renhart: Jeux de lumière (2015)
Michael Wahlmüller: Jeux I (2012)
Franz Zebinger: Varia (2015; Uraufführung)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit dem Steirischen Tonkünstlerbund.


Categories
2015 Konzert Solo

_HALT_

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag 17. November 2015 • 19.30 Uhr

Die Klangmeditation _ H A L T _ ist für eine Umsetzung in sakralen Räumen gedacht. Gerade die intime Atmosphäre der Ruprechtskirche scheint für die Übersetzung der als Installation konzipierten Komposition „PSALM“ von Herbert Lauermann in eine Live-Performance ideal. _ H A L T _ ist als unaufgeregter „stop“ – Ruf in einer von Reizen, Information und Fehlinformation überfluteten Zeit zu verstehen. Ein Angebot, einfach nur da sein zu können, den Klängen nachzuspüren, Gedanken zu entwickeln und darin Halt zu finden.
(Lukas und Herbert Lauermann)

RUPRECHTSKIRCHE WIEN
1010 Wien, Ruprechtsplatz 1
Interpret_innen:

Lukas Lauermann . Violoncello

Programm:

Lukas Lauermann: _ H A L T _ Klang-Meditation für Violoncello mit Elektronik und Zuspielung auf Basis der Sprach-Klang-Komposition „PSALM“ (2003-09) von Herbert Lauermann

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit der Ernst Vogel Stiftung


Categories
2015 Konzert Solo

CELLO RECITAL

Grafik: Atelier Olschinsky
Donnerstag 12. November 2015 • 19.30 Uhr

Der Wiener Cellist Wofgang Panhofer zählt zu jenen Musikern, die sich nicht nur um die Klassiker, sondern auch um die Musikschaffenden der Gegenwart verdient gemacht haben. In diesem Sinne beauftragt Panhofer regelmäßig junge KomponistInnen mit Neuschöpfungen für Violoncello solo, und er stellt deren Werke auch im Zuge seiner internationalen Tourneen vor.

RUPRECHTSKIRCHE WIEN
1010 Wien, Ruprechtsplatz 1
Interpret_innen:

Wolfgang Panhofer . Violoncello

Programm:

Tanja Brüggemann-Stepien: AOA 3 (2015; Uraufführung)
Dario Cebic: Impressions (2015; Uraufführung)
Michael Hazod: Reflexionen (2009)
Christoph Renhart: Jeux de lumière (2015; Uraufführung)
Gerald Resch: Brücken (2014; Österreichische Erstaufführung)
Helmut Schmidinger: Danke. Anagramm für Violoncello (2008/09)

Eine Veranstaltung der ÖGZM.