Categories
2016 Kammermusik

AIRBORNE EXTENDED

Grafik: Atelier Olschinsky
Sonntag • 04. Dezember 2016 • 19.30 Uhr

Dank der ungewöhnlichen Kombination von Harfe, Cembalo, Querflöten und Blockflöten schöpft das Ensemble »airborne extended« aus einer Fülle an Klangfarben und Gestaltungsmöglichkeiten.

OFF-THEATER, BLAUER SAAL
1070 Wien, Kirchengasse 41
Interpret_innen:

Gudrun Hartner . Harfe
Sonja Leipold . Cembalo
Caroline Mayrhofer . Blockflöten
Doris Nicoletti . Querflöten

Programm:

Bernhard Lang: Monadologie XXIX: London in the rain (2014)
Alexander Kaiser: The difficulty of crossing a field II (2016; Uraufführung)
Elisabeth Harnik: Noisy Pearl/s (2014); Uraufführung der Neufassung für Harfe und Cembalo (2016)
sowie weitere Uraufführungen von
Bernhard Geigl, Dana Probst und Fernando Riederer

Eine Zusammenarbeit von
cercle – konzertreihe für neue musik und ÖGZM.


Categories
2016 Ensemble Vokal

»ADIEU«

Grafik: Atelier Olschinsky
Montag 07. November 2016 • 19.30 Uhr

Die Company of Music zeichnet sich sowohl durch die großartigen Einzelstimmen der professionellen Mitglieder als auch durch die vortreffliche Homogenität ihres Chorgesangs aus. Nur wenige Tage nach Allerseelen widmet sich das Vokalensemble um Johannes Hiemetsberger zum Zyklusauftakt unter dem Motto »Adieu« vokalen Werken, die das Abschiednehmen thematisieren (Quelle: www.konzerthaus.at).

WIENER KONZERTHAUS, MOZARTSAAL
1030 Wien, Lothringerstraße 20
Interpret_innen:

Company of Music . Vokalensemble
Johannes Hiemetsberger . Leitung
André Turnheim . Szenische Einrichtung

Programm:

Claudio Monteverdi: Lamento d‘Arianna
Gustav Mahler: Die zwei blauen Augen (Bearbeitung: Clytus Gottwald)
Gustav Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen (Bearbeitung: Clytus Gottwald)
Kaija Saariaho: Nuits, adieux (deuxième version 1996)
Eric Whitacre: This Marriage (2005)
Eric Whitacre: Sleep (2000)
Bernd Richard Deutsch: Lingua (2016; Uraufführung). Kompositionsauftrag von Company of Music
und Wien Modern

Kartenverkauf ausschließlich über das Kartenbüro des Wiener Konzerthauses
T: +43 1 242002 | E: ticket@konzerthaus.at|
W: konzerthaus.at

Eine Veranstaltung der Wiener Konzerthausgesellschaft
in Kooperation mit Company of Music, Wien Modern und ÖGZM.


Categories
2016 Kammermusik Solo

HARMONIES – ORGEL & TANZ

Grafik: Atelier Olschinsky
Freitag 04. November 2016 • 20.00 Uhr

Viele Werke aus dem historischen Orgelrepertoire stellen stilisierte Tanzformen dar. Zusätzlich entstanden im 20. und 21. Jahrhundert originäre Tanzkompositionen für Orgel. Der kultische Tanz, der in vielen Kulturen und Riten großen Raum zugewiesen bekommen hat, stellt eine Ausdrucksform von beachtlichen künstlerischen Möglichkeiten dar. Diese beiden Gedanken waren Anlass, einen Abend mit Tanz und Orgelmusik zu konzipieren.

DOM ZU ST. PÖLTEN
3100 St. Pölten, Domplatz 1
 
Interpret_innen:

Ludwig Lusser . Orgel
Walter Voglmayr . Posaune
Cornelia Voglmayr . Tanz, Choreografie

Programm:

Walter Voglmayr: Improvisation – Exordium für Posaune
Johann Sebastian Bach: Passacaglia c-moll BWV 582
Erich Urbanner: Improvisation I (1961) für Orgel
Walter Voglmayr / Ludwig Lusser: Improvisation über „Wachet auf, ruft uns die Stimme“
Anton Heiller: Tanztoccata (1970) für Orgel
Georg Muffat: Ciacona für Orgel
Wolfgang Seierl: Fluidum I (2016) für Posaune und Orgel (Uraufführung)
Walter Voglmayr: Improvisation – Peroratio für Posaune

Im Anschluss an das Konzert wird zu einer Agape im
Sommerrefektorium geladen.

Eintritt: EUR 14 (regulär) / EUR 7 (ermäßigt)
Kartenverkauf in der Buchhandlung Schubert (3100 St. Pölten, Wiener Straße 6) sowie an der Abendkasse
Eine Zusammenarbeit von Konzertreihe ORGEL PLUS,
Dommusik St. Pölten und ÖGZM.