Categories
2018 Ensemble Kammermusik Vokal

IM PORTRAIT: HERBERT GRASSL

Grafik: Atelier Olschinsky
Freitag • 27. April 2018 • 19.30 Uhr

Im Rahmen des diesjährigen ASPEKTE-Festivals gestalten oenm und
Hofhaymer-Ensemble anlässlich des 70. Geburtstags von Herbert
Grassl ein Portraitkonzert, in dessen Zentrum sein atmosphärischer
Vokalzyklus „La simila pintura“ steht.

MOZARTEUM SALZBURG, Solitär
5020 Salzburg, Mirabellplatz 1
Interpret_Innen:

Anna Elisabeth Hempel . Sopran
Bernadette Furch . Alt
Ensemble der Internationalen Paul Hofhaymer
Gesellschaft
oenm . österreichisches ensemble für neue
musik
Oscar Jockel, Adrian Sit . Dirigenten

Programm:

Herbert Grassl: 1. und 5. Satz aus „La simila pintura…“
(2008) für 5 Vokalstimmen, Akkordeon und zwei
Schlagwerker
Manuela Kerer: Air des souffleuses (2006)
für Flöte und Klarinette
Herbert Grassl: „Wie soll ich meine Seele halten…?“
(2012/2017) nach Rainer Maria Rilke (Teiluraufführung)
Anton von Webern: Zwei Lieder op. 8 (1910)
für Stimme und 8 Instrumente
Herbert Grassl: Spielräume (2002)
für Flügelhorn mit Echostimmen
Andor Losonczy: Piranhas (1981) für Klavier solo
Herbert Grassl: 5 incontri (1995)
für Akkordeon und Streichquartett

Karten:

Eintritt: EUR 20 (regulär) / EUR 10 (ermäßigt)
Kartenverkauf über oeticket.com sowie an der Abendkassa Ermäßigter Eintritt für Mitglieder der ÖGZM – Reservierung bis spätestens 23.04.2018 unter office@oezm.at erforderlich!

Eine Kooperation von Aspekte Salzburg, Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft, Universität Mozarteum, oenm und ÖGZM im Rahmen des Festivals Aspekte Salzburg