Categories
2020 Kammermusik

ECHOS UND APHORISMEN

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag • 21. Jänner 2020 • 20.00 Uhr

Ein Bild: Die in tief gesättigten Farben getauchte Landschaft der Provence öffnet den Blick auf ein markantes Bergmassiv. In einer Reihe von Ölgemälden hielt Paul Cézanne seine Eindrücke des Mont Sainte-Victoire fest. Diese inspirierten den Komponisten Frederik Neyrinck bei seinen Klavierstücken. Neyrinck wird seine Werke – solo wie auch zusammen mit dem Grazer Klarinettisten Szilárd Benes – selbst spielen. Benes, der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und regelmäßig Gast bei renommierten Festivals ist, wird darüber hinaus Solowerke für Klarinette interpretieren.

KULTUM [IM CUBUS]
8020 Graz, Mariahilferplatz 3
Interpret_innen:

Szilárd Benes . Klarinetten
Frederik Neyrinck . Klavier

Programm:

Frederik Neyrinck: 10 Klangstudien (2012) für
Klarinette und Klavier | Kandinsky-Etüde 4 | 8 Klangbilder
in 4 Fragmenten (2015) für Klavier solo
György Kurtág: Hommage a J. S. Bach | Hommage
a Eliott Carter | In Nomine – all‘ongherese | Calmo,
sognando | Ein Brief aus der Ferne an Ursula (2014) für
Klarinette solo
Gerd Noack: Identität 2 op. 16 (2000) für Klarinette solo
Violeta Dinescu: Lichtwellen (1991) | Satya IV (1981) |
Joachim‘s Kite (2011) für Klarinette solo

Karten

Eintritt: EUR 10 (regulär) / EUR 5 (ermäßigt)

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums bei den Minoriten Graz (kultum) in Kooperation mit ÖGZM


Categories
2018 Elektronik

CROSSTALKS

Grafik: Atelier Olschinsky
Donnerstag • 03. Mai 2018 • 20.00 Uhr

CROSSTALKS ist eine neue, von der ÖGZM ins Leben gerufene Konzertreihe, die der Elektronik in ihren vielen Facetten eine Bühne bieten will. Das Spektrum umfasst u.a. Besetzungen mit Instrumenten und Live-Elektronik, fixed media-Werke von Soundscape-Kompositionen bis zu algorithmisch generierter Musik, live-elektronische Performances, audiovisuelle Werke und hybride Formen. Die Reihe versteht sich außerdem als Forum der Begegnung, des Austauschs und der Vernetzung von KomponistInnen und InterpretInnen.

KULTUm [im Cubus]
8020 Graz, Mariahilferplatz 3
Interpret_Innen:

Gobi Drab . Blockflöte
Szilárd Benes . Klarinette
David Pirrò . Live-Elektronik, Klangregie

Programm:

Marko Ciciliani: Tympanic Touch (2017)
für 2 Instrumente, Elektronik und Videozuspielung
Onur Dülger: Neues Werk (2018)
für Blockflöte und Elektronik
Katharina Klement: mihrab (2008/2012)
für Klarinette, Blockflöte und Elektronik
Matthias Kranebitter: 32bit recorder songs (2013)
für Sopranblockflöte und playback
Daniel Mayer: Matters 1 (2017), fixed media
David Pirrò: Live-Performance
Gabriele Proy: Kimochi (2009), fixed media
Alexey Retinsky: Punctum Nulla (2012), fixed media
Veronika Simor: Neues Werk (2018)
für Klarinette und Elektronik

Karten:

Eintritt: EUR 10 (regulär) / EUR 5 (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkassa
Reservierung unter office@oegzm.at
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder der ÖGZM – um Reservierung bis 18.04.2018 unter office@oegzm.at wird ersucht!

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit Kulturzentrum bei den Minoriten Graz (kultum) im Rahmen von tonraum21 – Festival für Neue Musik
https://tonraum21.wordpress.com


Categories
2018 Elektronik

CROSSTALKS

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch • 25. April 2018 • 19.30 Uhr

CROSSTALKS ist eine neue, von der ÖGZM ins Leben gerufene Konzertreihe, die der Elektronik in ihren vielen Facetten eine Bühne bieten will. Das Spektrum umfasst u.a. Besetzungen mit Instrumenten und Live-Elektronik, fixed media-Werke von Soundscape-Kompositionen bis zu algorithmisch generierter Musik, live-elektronische Performances, audiovisuelle Werke und hybride Formen. Die Reihe versteht sich außerdem als Forum der Begegnung, des Austauschs und der Vernetzung von KomponistInnen und InterpretInnen.

SCHWARZBERG
1040 Wien, Schwarzenbergplatz 10
Interpret_Innen:

Gobi Drab . Blockflöte
Szilárd Benes . Klarinette
David Pirrò . Live-Elektronik, Klangregie

Programm:

Marko Ciciliani: Tympanic Touch (2017)
für 2 Instrumente, Elektronik und Videozuspielung
Onur Dülger: Neues Werk (2018)
für Blockflöte und Elektronik
Katharina Klement: mihrab (2008/2012)
für Klarinette, Blockflöte und Elektronik
Matthias Kranebitter: 32bit recorder songs (2013)
für Sopranblockflöte und playback
Daniel Mayer: Matters 1 (2017), fixed media
David Pirrò: Live-Performance
Gabriele Proy: Kimochi (2009), fixed media
Alexey Retinsky: Punctum Nulla (2012), fixed media
Veronika Simor: Neues Werk (2018)
für Klarinette und Elektronik

Karten:

Eintritt: EUR 15 (regulär) / EUR 8 (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkassa
Um Reservierung bis 20.04.2018 unter office@oegzm.at
wird ersucht!

Eine Veranstaltung der ÖGZM