Categories
2020 Kammermusik

ECHOS UND APHORISMEN

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag • 21. Jänner 2020 • 20.00 Uhr

Ein Bild: Die in tief gesättigten Farben getauchte Landschaft der Provence öffnet den Blick auf ein markantes Bergmassiv. In einer Reihe von Ölgemälden hielt Paul Cézanne seine Eindrücke des Mont Sainte-Victoire fest. Diese inspirierten den Komponisten Frederik Neyrinck bei seinen Klavierstücken. Neyrinck wird seine Werke – solo wie auch zusammen mit dem Grazer Klarinettisten Szilárd Benes – selbst spielen. Benes, der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und regelmäßig Gast bei renommierten Festivals ist, wird darüber hinaus Solowerke für Klarinette interpretieren.

KULTUM [IM CUBUS]
8020 Graz, Mariahilferplatz 3
Interpret_innen:

Szilárd Benes . Klarinetten
Frederik Neyrinck . Klavier

Programm:

Frederik Neyrinck: 10 Klangstudien (2012) für
Klarinette und Klavier | Kandinsky-Etüde 4 | 8 Klangbilder
in 4 Fragmenten (2015) für Klavier solo
György Kurtág: Hommage a J. S. Bach | Hommage
a Eliott Carter | In Nomine – all‘ongherese | Calmo,
sognando | Ein Brief aus der Ferne an Ursula (2014) für
Klarinette solo
Gerd Noack: Identität 2 op. 16 (2000) für Klarinette solo
Violeta Dinescu: Lichtwellen (1991) | Satya IV (1981) |
Joachim‘s Kite (2011) für Klarinette solo

Karten

Eintritt: EUR 10 (regulär) / EUR 5 (ermäßigt)

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums bei den Minoriten Graz (kultum) in Kooperation mit ÖGZM


Categories
2020 Colloquium

COMPOSER COLLOQUIUM

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag • 21. Jänner 2020 • 17.00 Uhr

Prof. Violeta Dinescu (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg): „Interpretation, Improvisation, Komposition – über meine Musik“
Violeta Dinescu, geboren 1953 in Bukarest, studierte Komposition, Klavier und Pädagogik am Bukarester Ciprian Porumbescu Konservatorium. Seit 1982 lebt sie in Deutschland, und seit 1996 ist sie Professorin
für Angewandte Komposition an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihr Werkverzeichnis umfasst Kammermusik, Werke für Orchester, Musiktheater, Ballette, Stummfilm-Musik und Oratorien.

KUG Institut 1 (Reiterkaserne),
Raum E 27 
8010 Graz, Leonhardstraße 82-84
Eintritt frei!

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Zusammenarbeit mit dem Institut für Komposition, Musiktheorie, Musikgeschichte und Dirigieren der Kunstuniversität Graz (KUG


Categories
2015 Ensemble Kammermusik Konzert Solo

WIENER COLLAGE

Grafik: Atelier Olschinsky
Samstag 23. Mai 2015 • 16.00 Uhr

Der Fagottist Robert Gillinger und das Ensemble Wiener Collage
präsentieren eine bunte Programmcollage aus Werken vornehmlich in
Wien lebender bzw. wirkender Komponistinnen und Komponisten.

ALTE SCHMIEDE
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

Robert Gillinger . Fagott
Ensemble Wiener Collage:
Stefan Neubauer . Klarinetten
Robert Gillinger . Fagott
Alfred Melichar . Akkordeon
Christina Neubauer,
Bojidara Kouzmanova-Vladar . Violine
Rafal Zalech . Viola
Wolfgang Panhofer . Violoncello
Jaime Wolfson . Leitung

Programm:

Michael Amann: Atem der Statuen (2014) für Ensemble
(Uraufführung)
Johannes Berauer: Mizar A & B (2009) for bass clarinet,
bassoon and pre-recorded Human Beatbox
Violeta Dinescu: All‘ombra del tiempo (1995)
Martin Lichtfuss: K*tzbühel. Eine patriotische
Huldigung (2008)
Hossam Mahmoud: Streichquartett
(2014/15; Uraufführung)
Judith Unterpertinger: wallstudy III (2011)
für Fagott solo

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit
dem EWC und dem Kunstverein Wien – Alte Schmiede.