Categories
2020 Ensemble

RADIOSENDUNG

Grafik: Atelier Olschinsky
Montag • 29. Juni 2020 • 23:03 Uhr

Innovatives Lebenzeichen aktueller Musik
Das Ensemble Zeitfluss konzertiert zum 70. Geburtstag der ÖGZM

Am 29. Juni ab 23.03 Uhr gestaltet Gerhard Krammer in der Ö1-Sendereihe “Zeit-Ton” eine Sendung zum Festkonzert “70 Jahre ÖGZM”. Beim Konzert, das am 19. Novembert 2019 im Wiener “reaktor” stattfand, kamen Werke von Thomas Wally, Manuela Kerer, Judith Unterpertinger, Orestis Toufektsis, Simon Vosecek, Amit Weiner sowie ein neues Werk von Thomasz Skweres zur Aufführung. Drei der Werke wurden im Rahmen eines Call for Scores, der sich an alle ÖGZM-Mitglieder richtete, ausgewählt.

Radio Ö1, Zeit-Ton
Link zur Sendung
Interpret_innen:

Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Mitschnitt des Festkonzerts “70 Jahre ÖGZM”

Link zur Sendung

Categories
2019 Orchester

KLANGSPRACHEN

Grafik: Ateilier Olschinsky
Samstag • 15. Juni 2019 • 20.15 Uhr

klang_sprachen ist eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe, in deren Zentrum die Verschränkung von zeitgenössischer Musik und Literatur steht. Anlässlich ihrer 4. Ausgabe ist der renommierte, multilinguale Schriftsteller José F.A. Oliver zu Gast. Zu diesem Anlass entstehen sechs neue Werke für Kammerorchester, darunter zwei Bearbeitungen mit Bezugnahme auf die andalusischen Wurzeln des Autors, in denen eine intensive Verbindung von Sprache und Musik entwickelt wird.

ORF LANDESSTUDIO TIROL, STUDIO 3
6020 Innsbruck, Rennweg 14
 
Interpret_innen:

Tiroler Kammerorchester InnStrumenti
María Isabel Siewers . Gitarre
Gerhard Sammer . Musikalische Leitung
José F.A. Oliver . Texte, Lesung

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart / Arr. Hannes Sprenger: Fandango KV 492 aus Le nozze di Figaro (2018/19)
Carl Philipp Emanuel Bach / Arr. Klex Wolf:
Les Folies d’Espagne (2018/19)
Morgana Petrik: shattered (2019) for large ensemble (Uraufführung)
Hannes Sprenger: Fandango nach einem Thema von Leo Brower (2018; Uraufführung)
Gunter Schneider: vom klang der leere (2018/19) für Kammerorchester (Uraufführung)
Klex Wolf: Variationen über Variationen von S. Rachmaninov (Uraufführung)

Karten

Eintritt frei, Voranmeldung erforderlich:
T: +43 512 566 533
E: studio3@ORF.at/tirol.orf.at

Eine Veranstaltung des Tiroler Kammerorchester
InnStrumenti in Zusammenarbeit mit den Reihen Musik
& Literatur im Studio (ORF Tirol) und ÖGZM im Rahmen des Lyrikfestivals W:ORTE – Live-Mitschnitt für ORF / Ö1


Categories
2017 Elektronik Ensemble Vokal

PHACE | EIS

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch • 15. November 2017 • 19.30 Uhr

Der neue Zyklus von PHACE steht unter dem Motto „Transience“ – das Vergängliche ist hier assoziativer Gedankenspielraum für Musik. Das zunehmende Zerbrechen der polaren Eiskappen, bildgewaltige Zeilen über Tod und Freundschaft von Christoph Ransmayr, die Schrecken des Eises und der Finsternis und ein singulärer gewaltiger Blitz- und Donnerschlag als Inspriationsquellen bei Tristan Murail und in den neuen Werken von Gerhard E.Winkler und Christof Dienz.

WIENER KONZERTHAUS, BERIO-SAAL
1030 Wien, Lothringerstraße 20
Interpret_Innen:

Mira Lu Kovacs . Stimme
Walter Seebacher . Klarinette
Mathilde Hoursiangou . Klavier, Sampler
Alfred Reiter . electronics, sound design
Johannes Schütt . Klangregie
Ensemble PHACE
Joseph Trafton . Dirigent

Programm:

Christof Dienz: Neues Werk (2017) für Stimme, Klarinette, verstärktes Ensemble und performative
Elektronik (Uraufführung). Ein Auftragswerk von PHACE & ORF musikprotokoll im steirischen herbst
Gerhard E. Winkler: Anamorph X (Packeis-Istanpittas) für Klavier / Sampler und Ensemble
(2017; Uraufführung).
Ein Auftragswerk von PHACE und Wien Modern
Tristan Murail: Liber Fulguralis (2008) für Ensemble und Elektronik
Alexander Stankovski: In diesem Augenblick. Szenisches Hörspiel nach einem Text von Xaver Bayer für Sprecher, Ensemble und verräumlichte Zuspielungen (2017; Uraufführung)

Karten:

Kartenverkauf ausschließlich über das Wiener Konzerthaus:
T: +43 1 242002
E: ticket@konzerthaus.at
W: www.konzerthaus.at

Eine gemeinsame Produktion von Wien Modern, PHACE und Wiener Konzerthaus in Kooperation mit ORF-Ö1, ICST Zürich und ÖGZM